Mittwoch, 30. März 2011

Geperle auf der Reha

Ja, ich bin seid gestern wieder zu Hause von meiner Reha.
Nun möchte ich euch doch nochmal ein paar Bilder zeigen.
Eine Mitpatientin hatte so ein schönes großes Doppelzimmer für sich alleine, da hatten wir toll Platz zum perlen.
Da ich auch einen männlichen Bastelbegeisterten dabei hatte, kamen meine Totenkopfperlen endlich mal zum Einsatz und wurden zusammen mit großen Dornen eines Busches (ich denke es war ein Sanddorn ) verarbeitet.
Ein passendes Herrenarmband aber ohne Dornen ist auch noch entstanden.





Kommentare:

  1. Reha und Hobby in einem, dann war das ja eine schöne Zeit!
    Ich wünsche Dir, dass Du alles auch im Alltag umsetzen kannst!

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, das du deine Begeisterung fürs Perlen weiter geben konntest. Das macht doch richtig Spass.
    Die Totenkopfkette sieht gut aus.

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. boah da könnt ich glatt neidisch werden *lach* mensch, das freut mich das du leute begeistern konntest und das so tolle sachen entstanden sind

    AntwortenLöschen